Goerg & Schneider - Ihr guter Nachbar

Ton ist ein Naturprodukt, das weiße Gold des Westerwaldes. Wir fördern seit 1924 diesen Rohstoff und bereiten ihn für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete unserer Kunden auf. Goerg & Schneider ist „bodenständig“, und ein verlässlicher Nachbar. Wir verstehen uns als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb, Investor und Auftraggeber für Dienstleister und produzierendes Gewerbe in der Region, Steuerzahler für öffentliche Projekte, Sponsor für Vereine und Veranstaltungen, Innovatives Unternehmen in der Region, Engagement in Verbänden, Soziales Engagement, Spenden.

Goerg & Schneider legt großen Wert auf die Energieeffizienz. Schon seit 2012 hat das Unternehmen ein Energiemanagementsystem und erhielt im selben Jahr den Rohstoffpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Maschinen, Fahrzeuge und Anlagen entsprechen dem neuesten Stand der Technik, moderne Querschnittstechnologie wird eingesetzt.
Elektrische Geräte werden ständig gewartet, bei der Beleuchtung werden LED-Technik, Sparlampen und Bewegungsmelder eingesetzt.

Das in 2019 errichtete Verwaltungsgebäude ist ein Niedrigenergiehaus und wird durch eine Luftwärmepumpenanlage geheizt, gelüftet und gekühlt. Auch die sonstigen Gebäude sind wärmetechnisch optimiert.

Durch abfallarme Produktgestaltung- und Verarbeitung sowie mehrfach nutzbare Big-Bags und Paletten reduziert das Unternehmen Verpackungsmaterialien und berücksichtigt die Verpackungsverordnung. Durch die Investition in einen neuen Schrumpfwickler kann der Verbrauch von Folien signifikant verringert werden.

Der Transport der Rohtone zum Kunden wird über LKW, per Schiff ab Rheinhafen und per Waggon über den betriebseigenen Gleisanschluss abgewickelt. Bereits 2004 und 2006 wurden Photovoltaikanlagen errichtet. Die in 2020 installierte PV Anlage kann bis zu 130kWp leisten. Durch die Netzeinspeisung dieser Anlage werden pro Jahr bis zu 90.000 kg CO₂ Emissionen vermieden. Die Kooperation mit einer lokalen Stromgenossenschaft ermöglicht die Eigenstromversorgung durch den Einsatz regenerative Energien im Werk Boden. 

Traditionell gibt es bei G&S am 1. Tag der Herbstferien eine Aktion für die Auszubildenden mit einem Umweltthema.

Diesmal wurden für die neuen Auszubildenden Emely Zimmermann  und Cedric Kukat 2 neue Bäume am Verwaltungsgebäude gepflanzt.

Anschließend wurden die vor langer Zeit gepflanzten Apfelbäume abgeerntet.

Hier zum vollständigen Artikel und Bildern

Am diesjährigen Umwelttag „Monday for future“ haben die Auszubildenden von Goerg & Schneider Bäume am Parkplatz in Boden gepflanzt. Unter fachmännischer Anleitung wurden 6 Ebereschen gepflanzt. Mehr als 60 Vogelarten schätzen die kleinen apfelartigen Früchte, daher ist der Baum auch als Vogelbeere bekannt.

Jeder Auszubildende ist nun Pate seines Baumes. Nach der Pflanzung wurden Namenschilder aus keramischen Massen angefertigt, die nach dem Brand am jeweiligen Baum befestigt werden.

Hier zum vollständigen Artikel und Bildern

Umweltschutz fängt vor der Haustür- also auf dem Betriebsgelände von G&S- an. Und dafür muss keine Berufsschule ausfallen, wie wichtig diese insbesondere in Coronazeiten ist, haben die Auszubildenden in den vergangenen Wochen selbst erlebt.

Monday for future war das Motto des diesjährigen Aktionstages der Auszubildenden am 1. Tag der Herbstferien.

Hier zum vollständigen Artikel und Bildern

Der europäische Mineraliensektor ist einer der am stärksten regulierten Sektoren, wenn es um die Umwelt geht. Genehmigungsverfahren sind oft sehr langwierig und umfassen gesetzliche Verpflichtungen wie Umweltverträglichkeitsprüfungen und Rekultivierungspläne. Goerg & Schneider ist bestrebt, unsere unmittelbaren Nachbarn so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Der Schutz und die Erhaltung der Umwelt werden vor, während und nach der Extraktion berücksichtigt.

Wir sind ein Teil von


UN GLOBAL COMPACT

Der United Nations Global Compact ist die weltweit größte Initiative für nachhaltige und verantwortungs­volle Unternehmensführung. Auf Grundlage von 10 universellen Prinzipien und der 17 untergeordneten Zielen, verfolgt der UN Global Compact die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen.

UN Global Compact

Ziel 4: Hochwertige Bildung

Wir setzen uns zum Ziel, junge Menschen im Rahmen einer guten Ausbildung den Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

UN Global Compact

Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie

Wir arbeiten klimaneutral, zu 100% mit Ökostrom aus erneuerbaren Energieträgern. Neben einem Ausbau der eigenen Erzeugungskapazitäten aus Photovoltaik, ist für uns das Thema Energieeffizienz zentral.

UN Global Compact

Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Die Entwicklung neuartiger Produkte zur CO2-Reduzierung ist ein zentrales Ziel. Dazu zählen calcinierte Tone für Baustoffanwendungen als Zementersatz.

UN Global Compact

Ziel 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

Aus unseren Rohstoffen werden zum überwiegenden Teil recyclebare, keramische Produkte hergestellt. Ressourceneffizienz, Rohstoffsicherung und die nachhaltige Nutzung unserer Rohstoffe ist erklärtes Unternehmensziel.